Gemeinde Sonnen

Bereits in den Gemeindebriefen vom September und Oktober 2019 wurde ausführlich dargestellt, dass zur Sicherung der gemeindlichen Wasserversorgung im Jahr 2018 erhebliche Investitionen erfolgten.

Gem. § 10 der Hundesteuersatzung sind alle, über vier Monate alten Hunde, sofern er noch nicht in der Gemeinde angemeldet ist, unverzüglich unter Angabe von Herkunft, Alter und Rasse und ggf. Vorlage geeigneter Nachweise bei der Gemeinde zu melden.

Die Hundesteuer beträgt jährlich: für den ersten Hund 30 Euro; für den zweiten Hund 50 Euro und für jeden weiteren Hund 80 Euro. Für Kampfhunde beträgt der Steuersatz 300 Euro.

Hundehalter, die bislang die Anmeldung ihres Hundes versäumt haben, müssen dies umgehend nachholen. Die Nichtanmeldung ist eine Ordnungswidrigkeit, die ein empfindliches Bußgeld zur Folge haben kann.

Es muss leider immer wieder festgestellt werden, dass Straßen und Wege durch Pferdekot verschmutz werden. Wir bitten deshalb alle Pferdebesitzer und Reiter, die Hinterlassenschaften der Pferde auf öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen wieder zu entfernen! Eine entsprechende Rechtsgrundlage findet sich in der Straßenverkehrsordnung, wonach Verschmutzungen auf öffentlichen Straßen und Wegen vom Verursacher zu beseitigen sind.

Laut Bayerischen Naturschutzgesetz (Art. 30) dürfen landwirtschaftlich genutzte Flächen während der Nutzzeit nur auf vorhandenen Wegen betreten werden. Als Nutzzeit gilt die Zeit zwischen Saat oder Bestellung und Ernte, bei Grünland die Zeit des Aufwuchses. Zu landwirtschaftlich genutzten Flächen gehören u.a. Acker- und Grünland, Mähwiesen und Weiden.

Insbesondere werden auch die Hundebesitzer um Beachtung gebeten. Jeder von uns erwartet, dass die erzeugten Lebensmittel hygienisch sind und bedenkenlos genossen werden können. Daher ist es besonders wichtig, dass die Landwirte größte Sorgfalt bei der Sauberkeit des vorgelegten Futters walten lassen.

Gemeinsam die Energiewende voranbringen!

In Deutschland verbrauchen die 25 bis 30 Mio. veralteten Heizungsumwälzpumpen mit 15,6 Mrd. Kilowattstunden so viel Strom wie der gesamte Bahnverkehr in Deutschland. Alte, insbesondere ungeregelte Umwälzpumpen beanspruchen rund fünf bis zehn Prozent des Haushalts-Stromverbrauchs.

Ein Pumpenaustausch ist für ca. 300 Euro möglich und lohnt sich bei einer Lebensdauer von 15 bis 20 Jahren nach drei bis fünf Jahren. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert bis 31.12.2020 mit dem Programm „Förderung der Heizungsoptimierung durch hocheffiziente Pumpen und hydraulischen Abgleich“ den Pumpentausch bei Privatpersonen, Unternehmen, freiberuflich Tätigen, Kommunen und sonstigen juristischen Personen des Privatrechts mit einem Zuschuss von 30 Prozent.

Ein Flyer mit entsprechenden Informationen liegt in der Gemeindeverwaltung auf.

Im Jahr 2020 findet im Freistaat wie im gesamten Bundesgebiet wieder der Mikrozensus statt. Der Mikrozensus ist eine gesetzlich angeordnete Haushaltsbefragung, für die seit 1957 jährlich ein Prozent der Bevölkerung zu Themen wie Familie, Lebenspartnerschaft, Lebenssituation, Beruf und Ausbildung befragt werden.

Linz/Passau: Der Landkreis Passau und der oberösterreichische Landesabfallverband setzen das EU Interreg Projekt „Grenzüberschreitende Vernetzung von Reparaturinitiativen in Oberösterreich und dem Landkreis Passau“ als Projektpartner, mit organisatorischer Unterstützung des Klimabündnis OÖ, um. Das Projekt soll einen Anstoß zur Gründung neuer Reparaturinitiativen geben und bestehende Repair Cafés vernetzen.

Den Alltag bewältigen, auch wenn man allein, krank oder pflegebedürftig zu Hause lebt möchte – ein aktuelles Angebot hilft, wenn das alleine Leben nicht mehr klappt.

Aufgrund eines neuen Konzepts des ZAW Donau-Wald ändern sich die Öffnungszeiten des Recyclinghofes Sonnen ab 30.03.2020 wie folgt:

Sommeröffnungszeiten:
Freitag: 14:00 bis 17:00 Uhr
Samstag: 9:00 bis 12:00 Uhr

Winteröffnungszeiten:
Freitag: 13:00 bis 16:00 Uhr
Samstag: 9:00 bis 12:00 Uhr

Häusliche Gewalt ist keine Privatangelegenheit. Körperliche, sexuelle und auch seelische Gewalt ist immer Unrecht und ist auch dann strafbar, wenn sie in der Familie oder Partnerschaft begangen wird. Mit dem Gewaltschutzgesetz werden die Rechtschutzmöglichkeiten der Betroffenen häuslicher Gewalt deutlich gestärkt und Täter stärker zur Verantwortung gezogen.

Weitere Informationen »

Besucherverkehr ab 06.05.2020 eingeschränkt möglich

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen sind persönliche Vorsprachen ab Mittwoch den 06.05.2020 für dringende Anfragen, Anträge, etc. die nicht per Telefon, per Mail oder auf dem Postweg erledigt werden können möglich. Damit Warteschlagen vor dem Rathaus aufgrund der derzeit geltenden Mindestabstandsregel von 1,50 Meter vermieden werden, bitten wir nach wie vor um vorherige Terminvereinbarung.

Für Besucher wie für Mitarbeiter gilt eine Maskenpflicht. Das Betreten des Rathauses ist demnach nur mit entsprechendem Mundschutz gestattet. Außerdem bitten wir Sie, das "Datenblatt Coronavirus" - das Sie hier herunterladen können - ausgefüllt zum Termin mitzubringen.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Kontakt

Gemeinde Sonnen
Schulstr. 2
94164 Sonnen

Tel.: +49(0) 8584/96199-0
Fax: +49(0) 8584/96199-9
E-Mail: info@gemeinde-sonnen.de

Öffnungszeiten

Gemeindeverwaltung:
Mo bis Fr: 7.30 - 12.00 Uhr
Mo u. Do: 13.00 - 17.00 Uhr

Leseraum (Tourist-Info):
Mo bis Do: 7.30 - 17.00 Uhr
Fr: 7.30 - 12.00 Uhr
So: 9.00 - 18.00 Uhr

© 2020 by Gemeinde Sonnen. Alle Rechte vorbehalten.