Gemeinde Sonnen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

in dieser Ausgabe des Gemeindebriefes möchte ich Sie als Bürgermeister über folgende Themen informieren.

Der gegenwärtige deutsche Kinderreisepass enthält kein elektronisches Speicherelement (Chip) und darf daher aus europarechtlichen Gründen nicht mehr länger als ein Jahr gültig sein. Deshalb wurde die Gültigkeitsdauer von Kinderreisepässen zum 01.01.2021 von früher sechs Jahren auf ein Jahr reduziert. Allerdings behalten die bereits ausgestellten Kinderreisepässe ihre Gültigkeit (sofern das Kind auf dem Lichtbild noch gut erkennbar ist).

Seit der letzten Kommunalwahl sind nun schon einige Monate vergangen. In dieser Zeit fanden verschiedene Verbesserungen bzw. Neuerungen statt. Um ein Bild davon zu erhalten, wie zufrieden die Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde mit diesen sind, findet in den nächsten Wochen eine freiwillige telefonische Befragung von ca. 10 % der wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürgern statt. Diese wird von mir – Laura Bogner – durchgeführt, da ich derzeit im Rahmen meines Studiums ein Praktikum in der Gemeindeverwaltung absolviert. Bei der Befragung werden keinerlei persönliche Daten aufgenommen und die Ergebnisse sind anonym. Wenn also in den nächsten Wochen bei Ihnen zu Hause das Telefon klingelt, nehmen Sie sich doch bitte ein paar Minuten für mich Zeit.

Alle Eltern, die ihr Kind ab September 2021 in den Kindergarten schicken wollen, sollen ihr Kind telefonisch, bis April im Kindergarten anmelden.Die persönliche Anmeldung findet wegen der Pandemie zu einem späteren Zeitpunkt statt. Bei der telefonischen Anmeldungen werden dann auch Details besprochen und Fragen der Eltern beantwortet.

Anmeldungen werden unter folgender Nummer entgegen genommen:
Tel.: 08584/658 oder 08586/2377

Mit Gemeinderatsbeschluss vom 03.03.1999 wurde Herr Christoph Hauzeneder aus Oberneureuth vom damaligen Gemeinderat zum Jugendbeauftragten der Gemeinde Sonnen bestellt, der dieses Amt auch bis heute ausübt. Aufgrund der beruflichen Tätigkeit des bereits bestellten Jugendbeauftragten Christoph Hauzeneder hat die Gemeinde Sonnen beabsichtigt, noch eine(n) zusätzliche(n) Jugendbeauftragte(n) zu bestellen. Ein entsprechender Hinweis wurde im Gemeindebrief November 2020 veröffentlich.

Frau Steffi Lang aus Schauberg hat sich dazu bereit erklärt, zusammen mit Herrn Hauzeneder das Amt des Jugendbeauftragten auszuüben. Der Gemeinderat hat daher in seiner Sitzung am 17.02.2021 beschlossen, Frau Steffi Lang neben Herrn Hauzeneder zur weiteren Jugendbeauftragten zu bestellen.

Wir wünschen Frau Lang bei ihrer neuen Aufgabe viel Freude!

Gem. § 10 der Hundesteuersatzung sind alle, über vier Monate alten Hunde, sofern er noch nicht in der Gemeinde angemeldet ist, unverzüglich unter Angabe von Herkunft, Alter und Rasse und ggf. Vorlage geeigneter Nachweise bei der Gemeinde zu melden. Die Hundesteuer beträgt jährlich: für den ersten Hund 30 Euro; für den zweiten Hund 50 Euro und für jeden weiteren Hund 80 Euro. Für Kampfhunde beträgt der Steuersatz 300 Euro.

Hundehalter, die bislang die Anmeldung ihres Hundes versäumt haben, müssen dies umgehend nachholen. Die Nichtanmeldung ist eine Ordnungswidrigkeit, die ein empfindliches Bußgeld zur Folge haben kann.

Die Gemeinde Sonnen beabsichtigt, ab 2021 den Kiosk beim Badeweiher zu verpachten. Der jährliche Pachtzeitraum ist jeweils von Mai bis Oktober. Die Pacht beträgt monatlich 50,00 €. Im Pachtpreis sind die Gebühren für Wasser und Kanal enthalten. Der Stromverbrauch wird separat abgerechnet.

Interessenten, die den Kiosk pachten möchten werden gebeten, sich bis spätestens Ende März in der Gemeindeverwaltung zu melden.

Interviewerinnen und Interviewer des Landesamts für Statistik in Fürth bitten um Auskunft

Der Mikrozensus ist die größte amtliche Haushaltsbefragung in Deutschland. Seit mehr als 60 Jahren wird in Bayern und im gesamten Bundesgebiet jährlich etwa ein Prozent der Bevölkerung befragt. Nach Angaben des Bayerischen Landesamts für Statistik in Fürth betrifft dies in Bayern rund 60 000 Haushalte. Sie werden im Verlauf des Jahres von speziell für diese Erhebung geschulten Interviewerinnen und Interviewern zu ihrer wirtschaftlichen und sozialen Lage befragt. Für den überwiegenden Teil der Fragen besteht nach dem Mikrozensusgesetz Auskunftspflicht.

Kurz vor Jahreswechsel wurden die Änderungen zu Erneuerbaren Energiegesetz – EEG 2021- verabschiedet. Die im Referentenentwurf vorgesehenen Einschränkungen des Eigenverbrauchs und die Pflicht zur Installation von Messsystemen wurden so nicht beschlossen.

Die Regelungen in der Übersicht

Häusliche Gewalt ist keine Privatangelegenheit. Körperliche, sexuelle und auch seelische Gewalt ist immer Unrecht und ist auch dann strafbar, wenn sie in der Familie oder Partnerschaft begangen wird. Mit dem Gewaltschutzgesetz werden die Rechtschutzmöglichkeiten der Betroffenen häuslicher Gewalt deutlich gestärkt und Täter stärker zur Verantwortung gezogen.

Weitere Informationen »

Rathaus bis auf Weiteres geschlossen!

Die aktuelle Coronaentwicklung im Landkreis Passau nimmt die Gemeinde Sonnen zum Anlass, ab Montag, 07. Dezember das Rathaus bis auf Weiteres zu schließen.

Anfragen, Anträge und anderes sollen, soweit möglich, per Telefon, per E-Mail oder auf dem Postweg erledigt werden. Persönliche Vorsprachen können nur mehr nach vorheriger telefonischer Terminabsprache mit dem zuständigen Sachbearbeiter unter 08584/96199-0 erfolgen!

Bitte beachten Sie, dass Sie nur mit entsprechender Schutzmaske das Rathaus betreten dürfen. Um Hygiene- und Abstandsregeln einhalten zu können, sollte der Besuch des Rathauses grundsätzlich alleine erfolgen.

Kontakt

Gemeinde Sonnen
Schulstr. 2
94164 Sonnen

Tel.: +49(0) 8584/96199-0
Fax: +49(0) 8584/96199-9
E-Mail: info@gemeinde-sonnen.de

Öffnungszeiten

Gemeindeverwaltung:
Mo bis Fr: 7.30 - 12.00 Uhr
Mo u. Do: 13.00 - 17.00 Uhr

Leseraum (Tourist-Info):
Mo bis Do: 7.30 - 17.00 Uhr
Fr: 7.30 - 12.00 Uhr
So: 9.00 - 18.00 Uhr

© 2021 by Gemeinde Sonnen. Alle Rechte vorbehalten.